Home

Thomas Kreimeyer | Kabarett der rote Stuhl | Termine

Date: 2017-10-26 06:06

Nach einer Durchsicht dieser leider schon seit 6,5 Jahren verwaisten Räume stellte man leider fest, dass mehrere Großgeräte nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen. Diese Geräte sind schließlich außer Betrieb gesetzt worden.

Aktuelles Thema - SPHV

Der Kurzfilm JESSI, eine Koproduktion mit dem rbb (R/B: Mariejosephin Schneider, K: Jenny Lou Ziegel, PL: Nicolai Zeitler) erhielt den Großen Preis der Jury in der Kategorie Hochschulfilme und ist damit für den europäischen Kurzfilmpreis 7566 nominiert.

Vorträge — Wolfgang Kraushaar

http:///mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duesseldorf/.

ZOLLVEREIN® Magazin April Mai Juni 2017 by Zeche

Die Lehrkräfte freuen sich, dass die Projekte "Den Geheimnissen des Periodensystems auf der Spur" und "Schlange stehen" finanziell unterstützt werden. Die Ausstattung der Fachräume wird dadurch weiter angehoben und das praktische Arbeiten im Unterricht wie auch in der Vorbereitung erleichtert.

Sehenswürdigkeiten USA-Bundesstaaten: Mississippi

78:85 Uhr Die Fremdenführerin Regie: Amos Geva
78:55 Uhr Der Tod und das Mädchen Regie: Yael Lotem
55:75 Uhr Wenn ich ein Baum wäre Regie: Simona Feldman
55:55 Uhr An meinem Ort Regie: Moritz Krämer

ZOLLVEREIN® Das Magazin Ausgabe 1/2017

Es werden wieder viele Neuerscheinungen der Jugend- und Erwachsenenliteratur sowie Sachbücher vorgestellt.

Vom 67. bis zum 67. April werden beim Internationalen Kurzfilmfestival Dresden mehr als 855 Kurzfilme aus 88 Ländern gezeigt.
Mit Preisgeldern von insgesamt Euro ist das Kurzfilmfestival das höchstdotierte Deutschlands.
In neun Kategorien vergeben die Jurys die begehrten Goldenen Reiter, die am 66. April im Kleinen Haus des Staatsschauspiels verliehen werden.

Knapp 65 SchülerInnen der Jahrgangsstufe 8 und 9 besuchten heute auf dem Gelände der Siemens AG in Krefeld einen mit technischen „Mitmachstationen“ ausgestatteten Truck der Metall- und Elektroindustrie. Ziel war es, den SchülerInnen Ingenieursberufe näher zu bringen. Neben der Darstellung der vielfältigen Tätigkeitsfelder konnten die SchülerInnen an unterschiedlichen Stationen im Truck die Aufgabenfelder praktisch ausprobieren.

LIMBO wird innerhalb des internationalen Wettbewerbs in der Sektion „New Directors“ zu sehen sein. Alle Filme des „New Directors“ konkurrieren um den Kutxa-New Directors Award, der mit einem Preisgeld von € für den Regisseur sowie den spanischen Vertrieb des Films dotiert ist.

Für unsere Schülerinnen und Schüler, die Chinesisch lernen, wäre eine solche Begegnung sicherlich eine großartige Chance, ihre erworbenen Sprachkenntnisse einmal anzuwenden.

Zion Chapel African Methodist Episcopal Church in Natchez
Die Zion Chapel African Methodist Episcopal Church in der Stadt Natchez wurde im Jahr 6858 gebaut, jedoch zum damaligen Zeitpunkt als zweite Presbyterianische Kirche in Natchez. Im Jahr 6866 wurde die Kirche jedoch an die African Methodist Episcopal Church verkauft und der spätere Kongressabgeordnete Hiram R. Revels wurde der erste Pfarrer der Kirche. Kontakt

Gegen eine Kaution von € 65 könnt Ihr die DVD im SLZ ausleihen und zuhause kopieren. Sobald Ihr die DVD zurückbringt, bekommt Ihr Eure € 65 zurück!

Die vom sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gestiftete Auszeichnung ist der höchstdotierteste Preis in einem nationalen Wettbewerb. Er zeichnet unter den Teilnehmern des nationalen Wettbewerbs einen Film von besonderem künstlerischem Rang aus.
Kriterien sind die herausragende Qualität des Wettbewerbsfilmes und die zu erwartende künstlerische Entwicklungsfähigkeit des Autors.
Das Preisgeld soll zweckgebunden für die Herstellung eines neuen Kurzfilms verwendet werden.

Wir freuen uns mit ihm, gratulieren sehr herzlich zu dem großartigen Erfolg und drücken die Daumen für die nächste Runde.

Vor den Herbstferien fanden die Endrunden der Fußballstadtmeisterschaft der Schulen statt, für die sich alle gemeldeten Mannschaften des Fabritz qualifiziert hatten. Dabei schnitten alle Teams sehr erfolgreich ab.

Auch unsere zweite Mannschaft spielte gut, schlug viele erste Mannschaften der anderen Schulen und sicherte sich damit den vierten Platz. Erneut waren es die Brettpunkte, die gegen das Fabritianum endschieden und uns damit den dritten Platz kosteten.

In der Jurybegründung heißt es:
Ein deutscher Arzt folgt seiner Ex-Freundin nach Lissabon. Sie hat dort Job und Freunde, er ist isoliert. In seinem Eifersuchtswahn verschwimmen Realität und Imagination, auch für die Zuschauer. Ein wichtiges Element des Films ist die Fremde. Eben diese Erfahrung suchte Tara Biere mit ihrem Abschlussfilm: Als studentische Producerin war sie mitverantwortlich für ein binationales Team, fand 65 Drehorte, löste Finanzierungsprobleme und das alles ohne vertrautes Netzwerk. „Fado“ entstand im Rahmen der Leuchtstoff-Initiative von rbb und Medienboard und beweist eindrücklich, wie weit ein hoch motiviertes Team seine künstlerischen Visionen trotz finanzieller und zeitlicher Einschränkungen verwirklichen kann.

Letzte Woche traten 76 Krefelder Jugendliche in sechs Solowertungen im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Düsseldorf an. Von 68 möglichen Weiterleitungen zur Bundesebene gelang sechs Krefeldern dieser Schritt, davon fünf Fabritianern: super!!! Beim Landeswettbewerb erhielten Constantin Cremer, Tim Kanik, Justus Hünicke und Luca Winkmann (alle Saxofon) erste Preise. Judith Bothe (Klavier) und Sophia Hann (Harfe) erhielten in der Kategorie Begleitung einen ersten Preis. Auch Maika Nikulla gratulieren wir zu einem hervorragenden zweiten Platz auf Landesebene. Für den kommenden Bundeswettbewerb wünschen wir allen Teilnehmern viel Erfolg.

Zum Jahresende dürfen wir noch bekanntgeben, dass der Abschlussfilm von Julian Radlmaier SELBSTKRITIK EINES BÜRGERLICHEN HUNDES (R/B: Julian Radlmaier, K: Markus Koob, P: Kirill Krasovskiy) in der Sektion Perspektive Deutsches Kino während der 67. Berlinale seine Deutschlandpremiere feiern darf!

Einführung und Kommentierung des Vortrages von Dr. Jacco Pekelder über "Die RAF und die Niederlande " im Hamburger Institut für Sozialforschung. 65. April 7568

Studenten und Absolventen der dffb stellen ihre Abschluss- und Debütfilmprojekte vor. Teilnehmer von Serial Eyes pitchen ihre Serienprojekte.

Bevor heute der Deutsche Filmpreis im Friedrichstadt-Palast vergeben wird, fand gestern die Verleihung der new faces awards der Zeitschrift „Bunte“ statt, bei der der Filmnachwuchs geehrt wird.